Lade Veranstaltungen

Fachtagung „Monitoring Rad-Schiene 2021“

TSI-SPOT® Analyse

Rückblick

Unter dem Titel „TSI-SPOT® Analyse“ durften wir am 15.06.2021 mit mehr als 100 Rad-Schiene Expertinnen und Experten aller am Prozess „System Eisenbahn“ beteiligten Unternehmen der Industrie, Verkehrs- und Infrastrukturunternehmen sowie der Wissenschaft und Forschung die intelligente Verknüpfung und Verarbeitung aller bisher bekannten und weiterentwickelten Messmethoden sowie Systeme als Schlüssel für eine effiziente prädiktive Instandhaltung von Fahrzeug und Fahrweg vorstellen und diskutieren.

Bisher wurden seit den 2015 stattfindenden ÖVG-Monitoring Rad-Schiene Fachtagungen fahrzeug- und fahrwegseitige Monitoringsysteme behandelt, mit deren Messdaten relevante Beurteilungsgrößen gebildet werden, um die richtigen Maßnahmen für eine präventive Wartung einzuleiten.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Vortragenden und Teilnehmerinnen und freuen uns auf die folgende Monitoring Rad Schiene im Frühjahr 2023.

Downloads

Die Veranstaltung war am
Dienstag, 15. Juni 2021

Überblick

Die gesamte Tagung wird als Live Stream (deutsch und simultan übersetzt englisch) verfügbar sein. Bitte die jeweilige Sprache bei der Buchung (Art des Tickets) auszuwählen!

Das gesamte Transportwesen steht als wesentlicher Emittent von Treibhausgasen und Feinstaub im Kampf gegen den Klimawandel auf dem Prüfstand. Mit dem „System Eisenbahn“ steht eine zweifelsfreie umweltschonende Technologie zur Verfügung, die hier zu den von der Fachwelt und der Europäischen Union festgelegten Klimazielen einen wesentlichen Beitrag leisten kann und muss. Die jetzt von der Österreichischen Bundesregierung vorgegebene Klimaneutralität bis 2040 wird zu einer drastischen Erhöhungen der Beförderungszahlen von Personen und Gütern auf der Schiene führen, die vom Management der Eisenbahnunternehmen in Österreich entsprechend umgesetzt werden muss.

Durch Aufstockung der Güter- und Personenverkehrsflotte und Erweiterung der Eisenbahninfrastruktur alleine wird dies nicht möglich sein, ohne deren Verfügbarkeit, die dabei zu erhöhen ist, im Auge zu haben. Beim Fahrzeug ist der Zeitaufwand für die Instandhaltungsarbeiten sowie Wartung stark zu reduzieren und beim Fahrweg sind die Sperrzeiten sowie die Langsamfahrstellen zu minimieren. Weiters muss auf die Lärm- Erschütterungsreduktion speziell im urbanen Bereich geachtet werden. In der Instandhaltung wird ein effektives und effizientes Materialkosten- und Zeitmanagement gefragt sein, da mit der verstärkten Nutzung des „Systems Eisenbahn“ der Verschleiß, die Lärmbelästigung und somit auch der Kostendruck auf die Bahnmanager steigen wird.

Der richtige Ansatz ist somit die maximale Schonung von Fahrweg und Fahrzeug durch eine zustandsorientierte und vorausschauende Wartung bereits bei geringsten Fehlern und Abweichungen. Dies ist nur möglich mit Trendanalysen, die auf hochpräzise und wiederholgenaue Messdaten basieren. Kleine Fehler reparieren oder vermeiden geht zudem schneller und kostet weniger.

Bisher wurden seit den 2015 stattfindenden ÖVG-Monitoring Rad-Schiene Fachtagungen fahrzeug- und fahrwegseitige Monitoringsysteme behandelt, mit deren Messdaten relevante Beurteilungsgrößen gebildet werden, um die richtigen Maßnahmen für eine präventive Wartung einzuleiten.

Unter dem Titel „TSI-SPOT® Analyse“ sollen mit Rad-Schiene Experten aller am Prozess „System Eisenbahn“ beteiligten Unternehmen der Industrie, Verkehrs- und Infrastrukturunternehmen sowie der Wissenschaft und Forschung die intelligente Verknüpfung und Verarbeitung aller bisher bekannten und weiterentwickelten Messmethoden sowie Systeme als Schlüssel für eine effiziente prädiktive Instandhaltung von Fahrzeug und Fahrweg vorgestellt und diskutiert werden um den Anforderungen der an die Eisenbahn resultierend aus den anfangs genannten Klimazielen gerecht zu werden.

Als Veranstalter würden wir uns sehr freuen, Sie als Teilnehmer im Schlosspark Mauerbach begrüßen zu können. Es wird Ihnen die Gelegenheit geboten, mit Ihren Kolleginnen und Kollegen aus der Branche Kontakte zu knüpfen, zu pflegen und Themen zu diskutieren, die uns alle bewegen.

Untermauerung „TSI-SPOT® Analyse“ in folgenden 3 Themenbereichen:

  1. Stand der Technik
  2. Schieneninfrastruktur
  3. Fahrzeuge

Key Facts

Dienstag, 15. Juni 2021

Schlosspark Mauerbach

Herzog-Friedrich-Platz 1
3001 Mauerbach

Tickets

Regulärer Preis: € 360
ÖVG-Mitglieder: € 280
Live Stream: € 180
(Preise excl. 20% MWSt.)

Up2Date bleiben

Jetzt für den Newsletter anmelden und alle Infos erhalten!

Programm

Die Moderation übernimmt:
07:30

Registrierung, COVID-19 TESTUNG, Ausgabe der Tagungsunterlagen, Frühstück

08:30

Begrüßung

08:35 Keynote

Keynote

09:00 Stand der Technik

Paradigmenwechsel beim Instandhaltungs-Approach – der Nutzen des miteinander Gestaltens

Das System der Eisenbahn wird mittlerweile durch die vielfältigsten Regulierungsformen formal in zwei unterschiedliche Teilsysteme getrennt: in den Fahrweg und das Fahrzeug. Um die Wirtschaftlichkeit beziehungsweise die Sicherheit und Ordnung sowohl in den Teilsystemen Infrastruktur […]

09:30 Stand der Technik

Das TSI-Spot® Konzept

Fahrgäste erwarten sichere und komfortable Züge. Wesentlich für Sicherheit und Komfort ist neben dem Fahrzeugzustand insbesondere auch der Streckenzustand. Pünktliche Züge werden heute vorausgesetzt, daher ist es umso wichtiger ungeplanten Arbeiten an den Strecken zu […]

09:45 Stand der Technik

Gleisdatenanalyse mit KI

10:00 Stand der Technik

“Visionen für LCM“

10:15

Short break

10:30 Stand der Technik

Erfahrungen mit On Board Track Monitoring – ONLINE

Bei der Deutschen Bahn AG werden seit mehr als zwei Jahrzehnten Messsysteme zur kontinuierlichen Überwachung der Infrastruktur in Regelzügen entwickelt und betrieben. Ausgehend vom Vier-Quadranten-Modell des Betriebsmonitorings wird der aktuelle Stand der Technik für das […]

10:55 Stand der Technik

Pantograph Measuring System & Wheel Profile Measuring System: Two essential systems to implement Condition Base Maintenance

The constant increase of traffic and transit speed in railway lines, associated with the new safety standards, require more frequent and more attentive monitoring of the risk factors.The train wheels and their interaction with the […]

11:20

Short break

11:40 Schieneninfrastruktur

Monitoring im Infrastrukturmanagement der ÖBB

„Was du nicht messen kannst, kannst du nicht managen“, diese Prämisse wird im Anlagenmanagement der ÖBB Infra  gelebt und ausgebaut. Linien Assets können nur durch den Einsatz von Messfahrzeugen gemanagt werden und stellen das Rückgrat […]

12:05 Schieneninfrastruktur

Betrachtung der Fahrzeug-Fahrweg-Interaktion auf Basis von MKS-Modellen

Die Wechselwirkung zwischen Fahrzeug und Fahrweg verursacht am Gesamtsystem Bahn hohe Anschaffungs- und Instandhaltungskosten. Ziel ist es diese Kosten zu reduzieren, indem das Zusammenspiel von Fahrzeug und Fahrweg ganzheitlich betrachtet und verbessert wird. Eine Möglichkeit […]

12:30

Lunch break

14:00 Schieneninfrastruktur

Akustisch optimierter Fahrweg

Die Fachbereiche Lärmschutz und Erschütterungsschutz sind in den vergangenen Jahrzehnten in den Fokus von Infrastrukturvorhaben gerückt. Im Rahmen von Genehmigungsprozessen bilden diese Fachbereiche zumeist die Nahtstelle zwischen betroffenen Anrainern bzw. den sensiblen Nachbarschaftsbereichen und einer […]

14:25 Schieneninfrastruktur

Stopfen – Datengestützt zu besseren Ergebnissen

Stopfen ist ein wichtiger Bestandteil der Fahrweginstandhaltung. Damit wird die korrekte Gleislage hergestellt und langfristig erhalten. Das Know-How in diesem Bereich fundiert zum großen Teil auf Erfahrungswissen. Sensoren und Computer ermöglichen es dieses Wissen zu […]

14:50 Fahrzeuge

Monitoring von „Hotspots“ und „Outliers“ – die Reaktion auf Veränderungen der Berührgeometrie Rad-Schiene

Die Berührgeometrie Rad-Schiene hat sich bei den Bahnen insbesondere im DACH-Sektor in den letzten 5 Jahren spürbar verändert. Positiv hervorzuhaben ist die deutliche Reduzierung des Niveaus der äquivalenten Konizität und damit eine Verbesserung der Randbedingungen, […]

15:15 Fahrzeuge

Der Mehrwert der Digitalisierung in der Instandhaltung am Beispiel der Fahrwerksdiagnose

Die Fahrwerke eines Schienenfahrzeuges sind die zentrale Komponente für den sicheren Betrieb eines Schienenfahrzeugs. Das Fahrwerk trägt alle wichtigen Komponenten für das Antreiben und Bremsen, bestimmt die Entgleisungsicherheit und das Fahrverhalten und beeinflusst maßgeblich den […]

15:40

Short break

16:10 Fahrzeuge

On Board Vehicle Monitoring zur Erhöhung der Verfügbarkeit von Fahrzeugen

 Das Thema Monitoring an Schienenfahrzeugen ist sehr umfassend. Daher fokussiert dieser Beitrag die Situation im Schienengüterverkehr.  Immer wiederkehrende Aufgabenstellungen an Güterwagen sind:  ▪ Überwachung des Verschleißes im normalen Betrieb um den optimalen Zeitpunkt der Wartung […]

16:35 Fahrzeuge

Siemens Lightweight Axle – Ein Beitrag des Leichtbaus zur Erhöhung der Betriebssicherheit

Radsatzwellen sind hochsicherheitskritische Bahnkomponenten, welche während ihrer Einsatzzeit hohen Belastungen über einen langen Zeitraum ausgesetzt sind. Radsatzwellen werden daher sowohl nach der Fertigung als auch wiederkehrend während ihrer Einsatzdauer zerstörungsfrei geprüft. Ein maßgebender Parameter, der […]

17:00 Fahrzeuge

Rad-Schiene-Kräfte bei Fahrtechnikprüfungen und im Betrieb oder zum Wesen von Grenzwerten

Schienenfahrzeuge und ihr Fahrweg sind ein historisch gewachsenes, komplexes technisches System, für das sichergestellt werden muss, dass während des Betriebs die an sie gestellten Forderungen und Erwartungen bestmöglich erfüllt werden. Die aktuelle Kontrolle der Beanspruchungen […]

17:30

Ende der Fachtagung

Hotelempfehlung

Schlosspark Mauerbach

Durch Nennung des Veranstaltungsnamens „Monitoring Rad-Schiene 2021“ erhalten sie spezielle Konditionen bei der Buchung.

» Weitere Hotel Infos

Event-Location

Veranstaltungsort

Schlosspark Mauerbach
Herzog-Friedrich-Platz 1
Mauerbach, Niederösterreich 3001 Austria
Telefon:
+43 (0) 1 970 30 100
Veranstaltungsort-Website anzeigen

FAQ

Wie komme ich zum Veranstaltungsort?

Die genaue Adresse finden sie im Feld Event-Location. Öffentliche Verkehrsmittel fahren regelmässig zum Veranstaltungsort!

Kosten für Hotel & Anreise?

Die Kosten für die Unterbringung und Anreise sind nicht in den Tagungskosten inkludiert.

Welche Zahlungsarten werden akzeptiert?

Alle Zahlungen erfolgen ausschliesslich per Überweisung nach Rechnungslegung.

Kann ich mein Ticket stornieren?

Die Tickets können bis 3 Wochen vor der Veranstaltung storniert werden. Es werden die Tagungskosten abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von € 20 refundiert. Sollten sie zu einem späteren Zeitpunkt stornieren so betragen die Kosten 100% der Tagungsgebühr. Die kostenlose Nennung eines Ersatzteilnehmers ist jederzeit möglich.

Downloads

Scroll to Top