Lade Veranstaltungen

Fachtagung „Monitoring Rad-Schiene 2019“

Internet of Rail 2050

Überblick

Das gesamte Transportwesen sowohl im Personen- und Güterverkehr befindet sich in einer Umbruchphase; dem Klimawandel, dem Bewusstwerden über den Ausschöpfungsgrad der endlichen weltlichen Ressourcen und den sozioökologischen Trends Rechnung tragend bauen die Staaten die schienengebundenen Verkehrsinfrastrukturen weiter aus. Diese wird nicht zuletzt bedingt durch den technischen Fortschritt immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Moderne Technologien helfen die Funktionalität und Qualität der „Rad- Schiene Beziehung“ präventiv auf konstantem LCC sparenden Niveau zu halten und das in einer Wirkungstiefe wie dies in keiner anderen Wechselbeziehung wie der zwischen Antrieb und Kraftübertragung möglich ist.

Unter dem Leitmotiv „Internet of Rail 2050“ wurden am 7. Mai 2019 mit Unterstützung des ÖVG-Arbeitskreises Eisenbahntechnik- Fahrweg in der 3. ÖVG Fachtagung „Monitoring Rad-Schiene 2019“ Strategien, Entwicklungen und Erkenntnisse präsentiert und diskutiert , die zur weiteren Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit und Akzeptanz des Eisenbahnsystems beitragen. Der Mobilfunknetzstandard „5G“ wird dabei als Schlüsseltechnologie eine wesentliche Rolle spielen.

Key Facts

Dienstag, 7. Mai 2019

Institute of Science and Technology Austria

Am Campus 1
3400 Klosterneuburg

Tickets

regulärer Preis: €220
für ÖVG-Mitglieder: €180
(Preise excl. 20% MWSt.)

Up2Date bleiben

Jetzt für den Newsletter anmelden und alle Infos erhalten!

Programm

Die Moderation übernimmt:
08:40 Keynote

Keynote – Internet of Rail 2050

Um den Begriff „Digitalisierung“ ist ein richtiger Hype entstanden. Viele Unternehmen tun sich jedoch schwer durch „Digitalisierung“ zusätzlichen Kundennutzen oder Umsatz zu schaffen. Klassische Managementansätze müssen aufgrund der raschen Veränderungen am Markt durch agile Methoden […]

09:00 Intro

Digitalisierung in der Fahrweginstand-haltung – Veränderung als Chance!

Die Digitalisierung aller Lebensbereiche ist Realität. Die ganze Gesellschaft ist in permanentem Wandel begriffen. Die Veränderungen im Transportsektor sind evident. Um auch in Zukunft im wirtschaftlichen Umfeld bestehen zu können, setzt die ÖBB-Infrastruktur AG in […]

09:30 Monitoring, Auswirkungen des Systems Bahn auf die Umwelt und Sicherheit

Monitoring Nutzen für das System Bahn

Das Verkehrssystem Bahn ist gekennzeichnet von hohen Investitionskosten und lange Nutzungsdauern. Die technisch-wirtschaftliche Optimierung der Anlagen ist damit eine wesentliche Aufgabe des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses, dem Asset Management kommt eine hohe Bedeutung zu. Zentrale Fragestellungen an […]

09:55 Monitoring, Nutzen und Mehrwert für das System Bahn

„Digital, 4.0, Smart»…etc.“ – Innovation trotz Buzzwords?

Eisenbahninfrastrukturen sind in der Anlagentechnik, Betrieb und in der Wechselwirkung mit Fahrzeugen von je her komplexe Gebilde. Mit Automation, EDV und schliesslich Digitalisierung gesellt(e) sich ein weiterer Komplexitätsgrad hinzu. Bedenkliche Trends sind dabei in der […]

10:50 Monitoring, Nutzen und Mehrwert für das System Bahn

Effizienzsteigerung durch Intelligenz von Mensch und Maschine

Durch intelligentes Anlagenmanagement können Kosten für den Infrastrukturbetreiber massiv gesenkt werden. Digitale Innovationen bieten uns hierfür eine Vielzahl an Chancen, die jedoch nur wirksam werden, wenn wir sie mittels fundiertem Ingenieurswissen umsetzen. Neue Potentiale zur […]

11:15 Monitoring, Nutzen und Mehrwert für das System Bahn

Dehnungsverteilung in der Flächenpressung

Dieser Beitrag befasst sich mit der messtechnischen Erfassung der Dehnungsverteilung in der Flächenpressung. In der Dissertation Betriebsfestigkeitsrechnung im Rad-Schiene Kontakt wurde auf Basis von Spannungen aus der FE Simulation die Schädigung im und um die […]

11:40 Monitoring, Nutzen und Mehrwert für das System Bahn

Die äquivalente Konizität zwischen ‚big data‘ und ‚smart data‘

Die in den letzten Jahren erfolgten Veränderungen in der Entwicklung und Instandhaltung von Rad- und Schienenprofilen hat die Berührgeometrie weiter in den Vordergrund der Betrachtung gerückt. Die äquivalente Konizität wird Bestandteil der Instandhaltung von Fahrzeugen […]

12:10 Monitoring, Nutzen und Mehrwert für das System Bahn

Erfahrungen mit dem Fahrzeug-Fingerprint

Die Idee des Fahrzeug-Fingerprint ist mittlerweile zwei Jahre alt und über die ersten Versuche hinausgewachsen. Durch die hochgenaue Messung des Fahrzeugimpakts auf die Schiene kann der Zustand der Laufwerke der Werkstätte als in-time-Information mit Vorhersage […]

14:00 Monitoring, Auswirkungen des Systems Bahn auf die Umwelt und Sicherheit

Bahnlärmmonitoring – Zur Messung einer Umweltauswirkung

Eine Umweltauswirkung des Betriebes von Eisenbahnen ist das Entstehen von Geräuschen. Diese Geräusche, unangenehm als Lärm oder angenehm als Sound wahrgenommen, werden letztlich als Schallereignis gemessen. Schallmessungen können normgerecht oder ‚app‘-gemäss erfolgen. Ergebnis ist die […]

14:30 Monitoring, Auswirkungen des Systems Bahn auf die Umwelt und Sicherheit

Wheel Profile Measuring System: an essential element to implement Condition Base Maintenance

The constant increase of traffic and transit speed in railway lines, associated with the new safety standards, require more frequent and attentive monitoring of the risk factors. The train wheels and their interaction with the […]

15:00 Monitoring, Auswirkungen des Systems Bahn auf die Umwelt und Sicherheit

Rädermanagementsystem der Wiener Linien

Die Wiener Linien betreiben insgesamt fünf Überfahrt-Rädermessanlagen. Vier für die Straßenbahnfahrzeuge und eine für die Fahrzeuge der Linie U6. Die meisten weltweit verbauten Überfahrt-Rädermessanlagen werden jedoch bei der Vollbahn eingesetzt und die Auswertealgorithmen der Messdaten […]

16:00 Internet of Rail 2050“ - Schlüsseltechnologien

Von heuristischen zu statistischen Wechselwirkungs-Analysen viaKünstlicher Intelligenz

16:30 Internet of Rail 2050“ - Schlüsseltechnologien

Railway – IOT: Nur ein Hype oder echter Nutzen?

Nachdem IOT in aller Munde ist und auch vor dem Eisenbahnsektor nicht Halt macht beleuchtet dieser Vortrag die wesentlichen Eigenschaften, Vorteile aber auch Missverständnisse der Anwendung des IOT Gedankens am Eisenbahnsektor.

17:00 Internet of Rail 2050“ - Schlüsseltechnologien

Prozesssicherheit durch Digitalisierung

17:30 Internet of Rail 2050“ - Schlüsseltechnologien

NEXT GENERATION MAINTENANCE:Höhere Effizienz mittels Messdaten aus Fahrzeug und Infrastruktur

Die immer höheren Fahrgeschwindigkeiten, die steigende Belastungen und zunehmend dichteren Zugtakte haben große Auswirkungen auf die sichere und effiziente Bewirtschaftung der Schieneninfrastruktur. Neue Messmethoden und Methoden in der Datenverarbeitung erlauben es unnötigen Verschleiß verursachende Abweichungen […]

Hotelempfehlung

Hotel Grauer Bär

Ein vorreserviertes Kontingent an Zimmern ist im Hotel Grauer Bär unter dem Buchungsvermerk „ÖVG Weichentagung“ individuell buchbar.

Universitätsstrasse 5-7
6020 Innsbruck
Telefon : +43 512 5924-0

ab € 105,00 inkl. Frühstück

» Weitere Hotel Infos

Event-Location

Veranstaltungsort

Institute of Science and Technology Austria
Am Campus 1
Klosterneuburg, Niederösterreich 3400 Austria
+ Google Karte anzeigen
Website:
https://ist.ac.at

FAQ

Wie komme ich zum Veranstaltungsort?

Die genaue Adresse finden sie im Feld Location. Öffentliche Verkehrsmittel sowie ein Shuttlebus (bitte bei der Registrierung anmelden) fahren ab Innsbruck Stadt (Abfahrt vom Hotel wird noch bekanntgegeben).

Kosten für Hotel & Anreise?

Die Kosten für die Unterbringung und Anreise sind nicht in den Tagungskosten inkludiert.

Welche Zahlungsarten werden akzeptiert?

Alle Zahlungen erfolgen ausschliesslich per Überweisung nach Rechnungslegung.

Kann ich mein Ticket stornieren?

Die Tickets können bis 3 Wochen vor der Veranstaltung storniert werden. Es werden die Tagungskosten abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von € 20 refundiert. Sollten sie zu einem späteren Zeitpunkt stornieren so betragen die Kosten 100% der Tagungsgebühr. Die kostenlose Nennung eines Ersatzteilnehmers ist jederzeit möglich.

Downloads

Scroll to Top