Session

Maßnahmen zur Verfügbarkeitsoptimierung von Weichen bei den ÖBB

Abstract

Die Weiche stellt für die Infrastrukturbereitstellung sowohl von der Kostenseite als auch von der Verfügbarkeit große Herausforderungen dar. Die ÖBB verfügen derzeit über ca. 15.500 Weichen im Bestandsnetz. Die jährlichen Erhaltungskosten für diese Weichen sind denen des Gleisnetzes von ca. 9000 km gleichzusetzen. Darüber hinaus sind ca. 20 % der Verspätungsminuten im Geschäftsbereich Streckenmanagement und Anlagenentwicklung durch Weichenstörungen begründet. Jeder Weicheneinbau muss daher auf Basis dieser Zahlen gut überlegt und begründet sein.
Die Weichentechnologie hat in den letzten 5 Jahre eine sehr positive Entwicklung bei den ÖBB genommen. Hierbei wurde die Designphilosophie verfolgt, dass die Komplexität der Weiche wieder reduziert wird und der Focus auf den Anwender gesetzt wird.
Im Vortag werden die Erfahrungen der ÖBB mit Weichen dargestellt, Maßnahme zur Verfügbarkeitsoptimierung aufgezeigt und die zukünftige Strategie in der Weichentechnologie präsentiert.

Downloads

Scroll to Top