Session

Forschungsaktivitäten der SBB, LCC, Weichenunterhalt

Abstract

Die SBB Infrastruktur betreibt rund 12’000 Weichen, deren Instandhaltung jährlich 150 MCHF beträgt. Davon wird 50 MCHF für den Weichenbauteilwechsel aufgewendet. Der Anlagenzustand sowie die Zustandsentwicklung wird heute nicht maschinell und datenbasierte erfasst und bewertet, sodass der zuständige AV auf Basis seiner Erfahrung und der Zustandsbeurteilung durch den Streckenwärter den Unterhalt beauftragt. Der zielgerichtete, LCC optimale Weichenunterhalt bedingt jedoch Kenntnis des Anlagenzustands sowie der Zustandsentwicklung.

In diesem Vortrag beschreiben wir einen möglichen Weg von der Aufnahme des Istzustandes bis hin zur Benutzung der Finiten Elemente Methode und der Mehrkörpersimulationen für einen LCC optimalen Weichenunterhalt.

Downloads

Scroll to Top