Lade Veranstaltungen

ÖVG-Weichentagung 2020

Die Weiche als „kritisches Element“ der Eisenbahninfrastruktur

Überblick

DIE TAGUNG WIRD AUFGRUND DER AKTUELLEN SITUATION VERSCHOBEN AUF 16.JUNI 2020

 

Am 16.06.2020 wird auf Initiative der Universitäten, Eisenbahn­infrastruktur­unternehmen und der Bahnindustrie eine Tagung mit namhaften Experten und Eisenbahningenieuren durchgeführt, in der die neuen Entwicklungen in der Eisenbahntechnik aufgezeigt werden sollen.

Bedingt durch den Anspruch an eine hohe Verfügbarkeit sowie durch die Einhaltung aller Sicherheits- und Umweltbestimmungen sind die aktuellen Anforderungen im Eisenbahnwesen durch hohe Kapital- und Betriebsführungskosten sowohl der Infrastruktur als auch der Fahrzeuge gekennzeichnet. Das damit verbundene Expertenwissen erfordert einen hohen Informationsbedarf zwischen der Wissenschaft, den nationalen Bahnen sowie den Liefer- und Dienstleistungsunternehmen. Eine wesentliche Komponente stellt hier die Weiche als „kritisches Element“ der Eisenbahninfrastruktur dar. Zum Austausch der aktuellen Erkenntnisse im Bereich der Entwicklung, Planung, Bau und Erhaltung der Gleisanlagen über den gesamten Lifecycle, werden sich insbesondere Eisenbahningenieure aus dem Infrastrukturbereich aus Deutschland, der Schweiz und Österreich in Innsbruck zusammenfinden und über die aktuellen Entwicklungen informieren und beraten.

In den 3 Themenblöcken „Die Weiche als Herausforderung“, „Die Weiche: State of the Art“ und „Die Weiche in Forschung und Entwicklung“, werden unter anderem Überlegungen einer Gesamtkostenbetrachtung (LCC), die aktuellen Weichentypen und technologische Entwicklungen sowie der Bereich Weicheninstandhaltung und Innovationen präsentiert und diskutiert.

Die Veranstaltung  soll Entwickler, Hersteller, Nutzer und Betreiber von Eisenbahnanlagen bzw. -systemen ansprechen.

Key Facts

Dienstag, 16. Juni 2020

Congresspark IGLS

Eugenpromenade 2
6080 Innsbruck

Tickets

regulärer Preis: €280
für ÖVG-Mitglieder: €220
(Preise excl. 20% MWSt.)

Rückblick

Up2Date bleiben

Jetzt für den Newsletter anmelden und alle Infos erhalten!

Programm

Die Moderation übernimmt:
09:00

Registrierung, Frühstück

10:00

Begrüßung

ÖVG Landesstelle Tirol

10:10

Keynote – Die Bedeutung der Weiche in der Eisenbahninfrastruktur

Die Weiche hat bei einem spurgeführten Verkehrsträger eine große Bedeutung. Erst durch die Weiche ist der Wechsel in ein anderes Gleis und somit das Überholen oder Vorbeifahren betrieblich möglich. In der Vergangenheit waren Weichen sehr […]

10:30 Die Weiche als Herausforderung

Weichen als spezifische Herausforderungen im Asset Management

Lebenszyklusanalysen von Weichen zeigen auf Basis der Länge des durchgehenden Strangs zumindest die 10-fachen Kosten im Vergleich zum Gleis – und das bereits für Weichen in Geraden. Andererseits ist die Kostenverteilung der von Gleisen sehr […]

11:00 Die Weiche als Herausforderung

Maßnahmen zur Verfügbarkeitsoptimierung von Weichen bei den ÖBB

Die Weiche stellt für die Infrastrukturbereitstellung sowohl von der Kostenseite als auch von der Verfügbarkeit große Herausforderungen dar. Die ÖBB verfügen derzeit über ca. 15.500 Weichen im Bestandsnetz. Die jährlichen Erhaltungskosten für diese Weichen sind […]

11:30 Die Weiche als Herausforderung

Weicheninstandhaltung und Vorteile einer Kooperation mit der Industrie

• Historische Entwicklung des Unternehmens • Zielsetzungen der Kooperation • Hürden beim Aufbau des Unternehmens • Vorteile der Kooperation • Personalentwicklung • Qualität, Sicherheit am Gleis • Ausblick

12:00

Pause

13:00 Die Weiche "State of the Art"

Inspektion, Planung und Durchführung der Schieneninstandhaltung in Weichen

Die Komplexität der Interaktion zwischen Fahrzeug und Schiene erzeugt am Rad/Schiene Kontakt erhebliche Belastungen. Diese werden gerade im Weichenbereich bedingt durch: die örtlichen Gegebenheiten, die Überlaufgeometrien im Weichenbereich, den Fahrzeugtyp und weitere Betriebsbedingungen, erheblich beeinflusst. […]

13:30 Die Weiche "State of the Art"

Weichen: Komplexität und Notwendigkeit von Systemlösungen

Weichen sind komplexe Teilsysteme jeder Eisenbahninfrastruktur, deren Aufgabe die Verzweigung und Zusammenführung von Streckengleisen ist. Sicherheitstechnisch höchsten Anforderungen genügend, bestehen Weichen selbst aus einer Vielzahl unterschiedlichster Komponenten. Aufbauend von der Kenntnis der Wechselwirkungen zwischen Fahrzeug […]

14:00 Die Weiche "State of the Art"

Nahverkehrsweichen und die Herausforderungen bei deren Instandhaltung

Weichen stellen für jedes Eisenbahnnetz eine besondere Herausforderung dar, da sie eines der kritischen Elemente in Bezug auf Entgleisungssicherheit und Schwere der Störungsauswirkung im Versagensfall darstellen. Dies stellt sich auch für den Nahverkehr so dar, […]

14:30 Die Weiche "State of the Art"

Vom Biegen und Brechen: Elastizität und Weichen

Die Anforderungen des modernen Oberbaus sind vielfältig und nehmen ständig zu: steigende Achslasten, längere Züge und höhere Zugfrequenzen führen zu insgesamt immer stärker belasteten Gleisen. Gleichzeitig stehen die Forderungen nach Ausfallsicherheit und ständiger Verfügbarkeit ganz […]

15:00

Pause

15:30 Die Weiche in Forschung und Entwicklung

Next-gen condition monitoring of railway turnouts: fusing legacy systems with intelligent sensing

The talk addresses the challenge of developing next-generation condition monitoring systems for the supervision of turnouts in the railway infrastructure. The acquisition, integration and deployment of new sensing and processing systems for asset monitoring should […]

16:00 Die Weiche in Forschung und Entwicklung

Forschungsaktivitäten der SBB, LCC, Weichenunterhalt

Die SBB Infrastruktur betreibt rund 12’000 Weichen, deren Instandhaltung jährlich 150 MCHF beträgt. Davon wird 50 MCHF für den Weichenbauteilwechsel aufgewendet. Der Anlagenzustand sowie die Zustandsentwicklung wird heute nicht maschinell und datenbasierte erfasst und bewertet, […]

16:30 Die Weiche in Forschung und Entwicklung

Lebenszyklusbetrachtungen für Weichen – Von Messdaten zum Anlagenzustand

Aufgrund hoher Kosten sowie wartungs- und inspektionsintensiver Komponenten muss Weichen eine erhöhte Aufmerksamkeit geschenkt werden. Aus netzweiten Überlegungen und Analysen heraus sind bereits Methoden entwickelt worden, um den Lebenszyklus von Weichen beschreibbar zu machen. Gegenständlich […]

17:00 Die Weiche in Forschung und Entwicklung

Die Weichenstopfmaschine als Datenlieferant

Plasser & Theurer ist mit der Entwicklung des Weichenstopf-Assistenzsystems „PlasserSmartTamping – The Assistant“ ein wichtiger Schritt zur weiteren Automatisierung von Stopfmaschinen gelungen. Das Assistenzsystem dient der einfacheren Bedienung von Stopfarbeiten in Weichen und Kreuzungen, es […]

17:30

Zusammenfassung und Schlussworte

18:00

Ende der Fachtagung – gemütlicher Ausklang bei Brötchen, Bier & Wein

Hotelempfehlung

Hotel

Anfragen für ein neues Partnerhotel sind aufgrund der Verschiebung am Laufen. Informationen werden wir demnächst bekanntgeben und Zimmer können unter dem Buchungsvermerk „ÖVG Weichentagung“ individuell reserviert werden.

 

» Weitere Hotel Infos

Event-Location

Veranstaltungsort

Congresspark IGLS
Eugenpromenade 2
Innsbruck, Tirol 6080 Austria
+ Google Karte anzeigen
Website:
https://www.cmi.at/de/congresspark-igls.html

FAQ

Wie komme ich zum Veranstaltungsort?

Die genaue Adresse finden sie im Feld Location. Öffentliche Verkehrsmittel sowie ein Shuttlebus (bitte bei der Registrierung anmelden) fahren ab Innsbruck Stadt (Abfahrt vom Hotel wird noch bekanntgegeben).

Kosten für Hotel & Anreise?

Die Kosten für die Unterbringung und Anreise sind nicht in den Tagungskosten inkludiert.

Welche Zahlungsarten werden akzeptiert?

Alle Zahlungen erfolgen ausschliesslich per Überweisung nach Rechnungslegung.

Kann ich mein Ticket stornieren?

Die Tickets können bis 3 Wochen vor der Veranstaltung storniert werden. Es werden die Tagungskosten abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von € 20 refundiert. Sollten sie zu einem späteren Zeitpunkt stornieren so betragen die Kosten 100% der Tagungsgebühr. Die kostenlose Nennung eines Ersatzteilnehmers ist jederzeit möglich.

Downloads

Scroll to Top